3. Liga Süd - Tabelle und Spielplan

v. l. n. r.: Franziska Ramirez, Aisté Norvilaite, Denise Geier, Franziska Kirsch, Jana Brausch, Tanja Brunn, Anna Tonn, Dominika Baranski, Annika Wagner, Cinja Wehe, Kim, Hagner, Alina Stuwe, Freya Stonawski, Franzsika Fischer, Trainer Dominic Schaudt, Theresa Fischer

 

Liebe Handballfreunde,

ich möchte Sie, auch im Namen meiner Mannschaft, recht herzlich zur neuen Saison 2017/2018 in unserer Stadionhalle begrüßen.

Da ich nun seit der Vorbereitung das Traineramt von Patrice Payer übernommen habe, möchte ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Dominic Schaudt, ich habe das Handballspielen nicht allzu weit von Möglingen, in Zuffenhausen, gelernt und war dort auch über viele Jahre in verschiedensten Funktionen aktiv. Nach meiner viel zu kurzen, aktiven Zeit und einer längeren Pause vom Handballsport, habe ich mich entschieden dem Handball als Trainer erhalten zu bleiben. Seit nunmehr 15 Jahren bin ich als Trainer in den verschiedensten Ligen unterwegs, wobei ich bisher nur das Vergnügen hatte im Männerbereich tätig zu sein. Daher war es für mich eine große Ehre als Abteilungsleiterin Stephanie Wrana mich fragte, ob ich es mir vorstellen könnte, die Damenmannschaft des TV Möglingen in der 3. Liga zu trainieren.

Nun aber zum Wesentlichen und das bin nicht ich sondern die Mannschaft. Die letzte Saison konnte auf einem hervorragenden 4. Tabellenplatz abgeschlossen werden. Lange belegte das Team den 2. Tabellenplatz, mussten am Ende der kräftezehrenden Saison leider noch 2 Plätze hergeben. Mit dem Erreichten waren wir nichts desto trotz sehr zufrieden.

Verabschieden mussten wir uns leider von Francis Tief, die nach vielen Jahren im Dienste des TV Möglingen ihre Karriere nun beendet hat.  Weiter haben uns Sina Klenk (wechselte zur SG Schozach/Bottwartal) und Jenny Klein (verletzungsbedingt) verlassen. Sie werden uns sowohl spielerisch als auch menschlich fehlen.

In der Trainingspause nach der Runde nahm ich dann meine Tätigkeit auf und versuchte mit Unterstützung von Stephanie Wrana die eine oder andere Verstärkung nach Möglingen zu lotsen. Einige Telefonate und Gespräche mit Spielerinnen fanden statt und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen.

Wir können für die Kommende Runde folgende Spielerinnen neu begrüßen: Freya Stonawski (SG H2Ku Herrenberg/2.Liga), Aisté Norvilaité (SG BBM Bietigheim/Württembergliga) und Alina Stuwe (Südbadenliga). Wir freuen uns sehr diese drei Spielerinnen bei uns begrüßen zu dürfen. Auch dieses Jahr ist es uns wieder gelungen, einen guten Mix aus Erfahrung und jugendlichem Elan nach Möglingen zu bekommen.  Spielerisch als auch menschlich passen alle drei perfekt in unser bestehendes Gefüge. Gefreut hat es uns, dass uns Tom Helmreich erneut als ehrgeiziger und engagierter Physiotherapeut zur Seite steht. Seine Athletikeinheiten sind nicht mehr wegzudenken und werden von den Damen sehr geschätzt.

Am 27. Juni starteten wir mit der Vorbereitung in der Halle, wobei es für die Mädels bereits nach zwei Wochen Pause wieder hieß, Joggingschuhe an und drei Mal die Woche individuelles Laufen. Der erste Abschnitt der Vorbereitung hatte das Ziel ein alternatives Abwehrsystem zu etablieren, die Spielerinnen mit den Eigenheiten des neuen Trainers vertraut zu machen und einige Einheiten HIT, Tabata und freelethics zur Steigerung der handballspezifischen Fitness zu einzuführen. Abschluss des ersten Blockes war zum einen das Turnier in Echterdingen, in dem wir uns im Endspiel leider der Mannschaft aus Ketsch geschlagen geben mussten und zum anderen ein kurzes Trainingslager in der Möglinger Stadiohalle.  

Im zweiten Block haben wir uns dann mit diversen Angriffskonzepten, wie schneller Mitte, zweiter Welle und Positionsangriffsvarianten beschäftigt. Über eine sichere Deckung, schnelles Spiel nach vorn, durchaus mit einem gewissen Risiko, und einem variantenreichen Angriffsspiel möchten wir in die kommende Saison 17/18 gehen. Nach nunmehr zwei Monaten intensiver Vorbereitung, unzähligen Einheiten, Testspielen und zwei Trainingslagern freuen wir uns, dass es nun endlich wieder losgeht und wir um Punkte kämpfen können.

Nicht nur auf unserer Bank gibt es Veränderungen, auch in der Liga. Nach dem Aufstieg des SC Korb firmierte der VfL Waiblingen nun unter dem Namen FSG Waiblingen Korb. Die 1. Mannschaft spielt in der 2. Liga und hat das Aufstiegsrecht des SC Korb übernommen. Die 2. Mannschaft ist in der 3. Liga verblieben. Aufgestiegen sind die Bundesligareserven aus Metzingen und Ketsch. Ebenso die SG Ottersheim/Bellheim/Zeiskam aus der Pfalz und die TS Herzogenaurach aus Bayern. Abgestiegen in die 3. Liga ist hingegen der TSV Haunstetten, der sicherlich den direkten Wiederaufstieg anstreben wird.

Ich freue mich auf die kommende Spielzeit, mit vielen spannenden und attraktiven Spielen in der Stadionhalle und hoffe, dass wir mit unserem tollen Publikum viele Erfolge gemeinsam feiern  können.

Ihr Dominic Schaudt und seine Frauenmannschaft