3. Liga Süd

Stehend v. l. n. r.: Trainer Patrice Payer, Sina Klenk, Denise Geier, Anna Asmuth, Anna Tonn, Annika Wagner, Franziska Ramirez, Kim Hagner, Theresa Fischer, Cinja Wehe, Franziska Fischer, Franziska Kirsch, Francis Tief, Tanja Brunn, TW-Trainerin Katrin Kessoudis

Sitzend v. l. n. r.: Nicole Harjung, Dominika Baranski, Jana Brausch

Es fehlt: Helena Georgoudis, Jenny Klein und Athletiktrainer Tom Helmreich

 

Liebe Handballfreunde,

ich möchte Sie, auch im Namen meiner Mannschaft, recht herzlich zur neuen Saison 2016/2017 in unserer Stadionhalle begrüßen.
Die letzte Saison konnten wir auf dem 8. Tabellenplatz beenden. Diese Platzierung bedeutete zwar den Nichtabstieg, doch zufrieden können und wollen wir damit nicht sein! Rückblickend muss man aber auch sehen, dass dieser Tabellenplatz unserem kleinen Kader geschuldet ist. Gegen Ende der Rückrunde bemerkte man die hohe Belastung der 3. Liga.
Doch nach der Saison ist vor der Saison. Früh machte ich mich, auch durch die Unterstützung von Abteilungsleiterin Stephanie Wrana, auf die Suche nach Verstärkungen. Zahlreiche Telefonate und Treffen mit Spielerinnen fanden statt und das Ergebnis kann sich sehen lassen:
Mit Franziska Ramirez (HSG Pforzheim/3.Liga), Cinja Wehe (HC Wernau/Württembergliga), Anna Tonn (HSG Deizisau/Denkendorf/BWOL) und Jenny Klein (TV Nellingen/A-Jugend) konnten wir vier Spielerinnen für uns gewinnen, die sportlich wie menschlich sehr gut in unser System passen. Mit unseren Neuzugängen konnten wir von der Erfahrung bis hin zum Talent alles abdecken.
Katrin „Schnatt“ Kessoudis wird auch in der neuen Saison unsere Torwarttrainerin sein. Über ihre Zusage haben wir uns sehr gefreut. Markus Vitz hat uns hingegen verlassen und ist zukünftig Frauentrainer unseres Nachbarn HB Ludwigsburg. Mit Tom Helmreich konnten wir einen jungen, ehrgeizigen und engagierten Physiotherapeuten gewinnen, der den Mädels zudem als Athletiktrainer zu Seite steht. Unser Kader aus der letzten Saison ist komplett zusammen geblieben, was auch beweist, dass die Stimmung stimmt und wir in Möglingen gute Arbeit leisten.

Am 04. Juli bat ich zur ersten Trainingseinheit. Die Mädels waren aber schon Anfang Juni in die Vorbereitung gestartet, indem sie sich mit individuellen Laufplänen fit hielten. Im Mittelpunkt stand unter anderem die Eingliederung unserer Neuzugänge, was reibungslos von Statten ging. Schwerpunkte waren u.a. ein zweites Abwehrsystem einzustudieren, um weniger ausrechenbar zu sein. Mit einem schnellen Spielkonzept und einem hohen Tempo möchten wir unseren Zuschauern einen hoffentlich erfolgreichen Handball zu bieten. So lautet der Plan für die Saison 2016/2017.

Nach mehr als zwei Monaten intensiver Vorbereitung, ca. 60 Einheiten, einigen Testspielen und zwei Trainingslagern freuen wir uns, dass es nun endlich wieder los geht und wir um Punkte kämpfen können.
Auch in der Liga gibt es Veränderungen: Mit dem TSV Kandel, dem TSV Birkenau und dem TV Brombach haben wir drei Neulinge bei uns in der Staffel. Nicht mehr dabei sind die Kurpfalz Bären aus Ketsch, die den Aufstieg in die 2. Bundesliga souverän gemeistert haben. Verabschieden müssen wir uns vom TV Holzheim und der HSG Sulzbach/Leidersbach. Geblieben sind uns die Derbys gegen die Bundesligareserve der SG BBM Bietigheim, den SC Korb und den VfL Waiblingen.

Wir möchten die Saison erfolgreicher und besser beenden als im letzten Jahr und uns im vorderen Mittelfeld platzieren. Die Konkurrenz dieses Jahr ist enorm stark, wir  werden dennoch alles dafür geben, um unsere Ziele zu erreichen.

Nun freue ich mich auf die kommende Spielzeit, mit vielen spannenden und attraktiven Spielen in der Stadionhalle und hoffe, dass wir mit unserem tollen Publikum viele Erfolge gemeinsam feiern  können


Ihr Patrice Payer und seine Frauenmannschaft