Im Dezember 2016 war es die letzte Auswärtspartie in Birkenau für den TVM in der Hinrunde, das Spiel konnte man mit 31:29 für sich entscheiden. "Da haben wir gegen die offensive Abwehr von Birkenau sehr clever und ruhig agiert. Das war letztlich der Schlüssel zum Erfolg", kann sich Trainer Payer noch daran erinnern. Auch seine Mannschaft erinnert sich noch gut an diese Partie und weiß daher auch genau worauf es am Samstag ankommt. Die offensive Abwehr der Gäste kann nur mit viel Laufarbeit geknackt werden. Ebenso wichtig wird es sein, das Tempospiel des Aufsteigers, der noch um den Klassenerhalt kämpft zu unterbinden. "Unser Rückzugsverhalten wird darüber entscheiden, ob wir am Samstag erfolgreich sein können oder nicht.“, sagt der Trainer.
Unter der Woche mussten allerdings einige Spielerinnen aus gesundheitlichen Gründen im Training passen. Die Verantwortlichen sind vorsichtig optimistisch, dass alle Spielerinnen am Samstag wieder an Bord sind.
"Wir wollen uns am Samstag mit einem Heimsieg von unserem Publikum verabschieden um anschließen gemeinsam eine grandiose Saison zu feiern. Daher werden alle noch einmal topmotiviert und mit vollem Einsatz in dieses Spiel gehen" gibt sich der scheidende Trainer optimistisch.
Die letzte Partie in der heimischen Stadionhalle wird es auch für Sina Klenk, die zum Württembergligisten SG Schozach-Bottwartal wechselt und Kapitänin Francis Tief, die nach zehn Jahren im Möglinger Trikot ihre aktive Karriere beendet.

Beide wollen die Saison nicht nur mit einem letzten Heimsieg sondern auch mit dem Gewinn des Verbandspokals am 7. Mai in Wolfschlugen krönen.