TV Möglingen 27 : 39 SG BBM Bietigheim 4

Nach zuletzt zwei Auswärtssiegen in Folge galt es in der heimischen Stadionhalle gegen die vierte Vertretung der Viaduktstädter den dritten Tabellenplatz zu festigen und mit einem Sieg Wiedergutmachung für das deutlich verlorene Hinspiel (41:33) zu betreiben. Doch aufgrund einer an diesem frühen Sonntagnachmittag mehr als dürftigen Mannschaftsvorstellung in Abwehr und Angriff verlor der TVM auch in der Höhe völlig verdient.

Dabei startete der TVM, der an diesem Tag neben dem Langzeitverletzten Selim Sevsay auch auf seinen zweiten Linkshänder Alexander Spiller verzichten musste, stark in die Partie. Die Abwehr stand die ersten Minuten sattelfest, wodurch die Bietigheimer zu schlechten Würfen gezwungen wurden. Die Folge waren einfache Ballgewinne, die meist über die erste und zweite Welle zu einfachen Gegenstoßtreffer für den TVM führten. Nach fünf gespielten Minuten stand es bereits 5:2. Als der TVM sich jedoch drei unglückliche Gegentreffer in Folge einfing, was das 5:5 in der 10. Spielminute bedeutete, kam ein Bruch ins Spiel. Statt über einfache Treffer weiter zu enteilen wurden die Schuller-Schützlinge immer mehr ins Positionsspiel gezwungen, was an diesem Tag garnicht funktionierte. Beim 12:12 nach 20 Minuten gelang ein letztes mal der Ausgleich. Zu wenig Druck auf die gegnerische Abwehrreihe, technische Fehler oder schlechte Abschlüsse sorgten dafür das nun auch die Bietigheimer zu Kontern kamen. Auch in der Abwehr bekleckerte man sich nun nicht mehr mit Ruhm und fing sich ein ums andere Mal einfache Treffer aus dem gegnerischen Rückraum, bei denen beide Torhüter meist hilflos waren. Zur Pause enteilte der Tabellenzweite bereits mit 13:20.

Der zweite Spielabschnitt brachte leider keine Besserung im Spiel des TVM. Anstatt wie in der Halbzeit besprochen, unabhängig vom Zwischenstand, weiter zu kämpfen und sich als Mannschaft zu präsentieren brach der TVM nun völlig ein. Bietigheim hatte nun leichtes Spiel und konnte das Ergebnis über die Zwischenstände von 17:26 (40. Minute) und 20:33 (50. Minute) bis zum Ende weiter in die Höhe Schrauben und somit verdient beide Punkte aus Möglingen entführen.

Foto: Florian Riethmüller

Foto: Damir Cretni

Fotos: Damir Cretni und Florian Riethmüller

Für den TVM spielten: Martin Siodlaczek und Arthur Zalkau (im Tor) - Tobias Noll (7/3), Bastian Schelle (5), Felix Neuschwander (1), Tobias Haarer (1), Daniel Koller (1), Alexander Hehr (2), Stefan Knapp (6), Jona Schelle, Fabian Friederich (4) und Nico Hessenthaler - Frank Schuller, Laurence Petit, Manfred Schelle und Marc Hessenthaler (Trainer- und Betreuerteam).

Bevor es für die Mannschaft von Frank Schuller in die dreiwöchige Osterpause geht, steht noch das Viertelfinale des Bezirkspokals bei der SG BBM Bietigheim 3 (Bezirksliga) an. Anpfiff ist am 22.3.2018 um 20:30 Uhr in der Halle am Viadukt. Der TVM wird alles daran setzen sich wieder von seiner besten Seite zu zeigen, um mit einem guten Gefühl in die Pause zu gehen. Mit einer guten Leistung und Ihrer Unterstützung möchte man an der Überraschung schnuppern, die das Tor zum Final Four öffnen könnte. (ff)