HSG Strohgäu   22 : 31   TV Möglingen

Nach dem Abwehrdesaster in Bietigheim beim Spitzenreiter der Bezirksklasse, haben die Männer des TV Möglingen am vergangenen Samstagabend im Derby gegen die HSG Strohgäu die richtige Reaktion gezeigt und mit einem souveränen Start-Ziel-Sieg die ersten beiden Auswärtspunkte der Saison eingefahren.


In der gut besuchten Schwieberdinger Felsenberghalle zeigten sich die Schützlinge von Frank Schuller wie bei jedem Kräftemessen mit der HSG hoch motiviert. Dies machte sich auch schnell an den ersten Zwischenständen bemerkbar, denn nach sieben Minuten führten die Blauen schon mit 1:5. Die Abwehr stand stabil und packte beherzt zu. Offensiv ließ man sich nicht einschränken und baute die Führung bis zur 20. Minute auf 6:13 aus. Danach leisteten sich die Möglinger eine etwa fünfminütige Auszeit, in der die Abschlüsse doch sehr zu wünschen übrig ließen. Sofort zeigte die Heimmannschaft ihre Stärke und verkürzte zügig auf 10:13. Doch der TVM holte nur Luft und setzte zum Endspurt der ersten Halbzeit an. Bis zum Seitenwechsel wurde mit dem 12:19 der alte Abstand wieder hergestellt.

Foto: Damir Cretni
Foto: Damir Cretni


Im zweiten Abschnitt verwalteten die Möglinger mehr oder weniger ihren Vorsprung, denn sie agierten nicht mehr konsequent genug und ließen teils hochkarätige Chancen liegen. Doch da Torhüter Arthur Zalkau einen super Job machte und fast alles hielt was zu halten war, führte der TVM stets deutlich: In der 40. Spielminute mit 17:25, in der 51. Minute mit 19:27 und beim Schlusspfiff mit 22:31.

Foto: Paul Harsch
Foto: Paul Harsch

Derbysieger: Arthur Zalkau und Roger Bladek (im Tor) – Tobias Haarer, Alexander Hehr, Marc Hessenthaler, Stefan Knapp, Daniel Koller, Felix Neuschwander, Tobias Noll, Bastian Schelle, Selim Sevsay und Alexander Spiller – Frank Schuller, Laurence Petit, Manfred Schelle und Patrick Beck (Trainer- und Betreuerteam).

Stimmen zum Spiel:

Die ganze Mannschaft bedankt sich bei den vielen Fans für die Unterstützung! „Den ersten Auswärtssieg widmen wir Euch!“

Daniel Koller brachte das Spielgeschehen auf den Punkt: „Eine gute Mannschaftsleistung mit einer starken Abwehr hat uns zum verdienten Sieg geführt.“

Die HSG Strohgäu nahm’s auf ihrer Homepage mit Galgenhumor: „So mancher Spielzug ging in’d Hos, da lacht net nur der Gegner los. Wer einmal aufs Ergebnis schielt, der weiß recht schnell, wer besser spielt.“

Ausblick:

Am Samstag, den 18. November 2017 ist die erste Mannschaft um 18:00 Uhr beim Tabellenletzten HSG Sulzbach-Murrhardt 2 im Einsatz. Ein gefährliches Spiel, denn der Aufsteiger konnte schon einige Favoriten in Bedrängnis bringen. So werden sich die Schuller-Schützlinge auch in der Murrhardter Trauzenbachhalle wieder ordentlich reinhängen müssen, wenn sie ihre Auswärtsbilanz ausgleichen wollen.

HSG Sulzbach/Murrhardt 2 vs TV Möglingen 18.11.2017 18:00 Uhr