TSV Asperg   36 : 26   TV Möglingen

Am 18.Dezember 2016 spielten die Männer des TV Möglingen um den Einzug in das Viertelfinale des Bezirkspokals. Der gastgebende Bezirksligist TSV Asperg wurde allerdings vor keine Herausforderung gestellt, so dass die Partie sehr einseitig verlief.


Bastian Schelle brachte seine Möglinger zunächst mit 0:2 in Führung, doch als die Hausherren mit dem Tore werfen begannen, kam der TVM schnell aus dem Konzept. Ungewohnt unkoordiniert und selten zielstrebig ermöglichte man dem TSV mit zu wenig Bewegung im Angriff und ohne Gegenwehr in der Defensive ein leichtes Spiel. Mühelos setzten sich die Gastgeber über die Zwischenstände 8:4 (12.) und 13:7 (19.) bis zur Halbzeit auf 17:10 ab.

Im zweiten Spielabschnitt wollten die Möglinger wieder offensiver zu Werke gehen, blieben aber aufgrund des desolaten Abwehr- und Torhüterverhaltens weiter blass. Die Asperger bauten deshalb ihren Vorsprung zunächst auf neun Tore aus und führten in der 45.Minute erstmals mit elf Treffern (26:15). Im Folgenden konnten die herausgespielten Torchancen zwar etwas öfter verwertet werden, doch auch der Versuch der Schadensbegrenzung scheiterte, denn auf das 34:26 aus der 58.Minute ließ der TVM die Asperger noch zwei weitere Treffer drauf legen und verliert somit an einem kritikwürdigen Abend zweistellig.

TV Möglingen: Martin Siodlaczek und Kai Jäckh (im Tor) – Valentin Derschka, Fabian Friederich, Tobias Haarer, Paul Hacke, Alexander Hehr, Stefan Knapp, Daniel Koller, Bastian Schelle, Jona Schelle, Selim Sevsay und Alexander Spiller – Frank Schuller, Laurence Petit und Manfred Schelle (Trainerteam)

Ähnlich wie in der vergangenen Saison erleben die Möglinger Männer eine Pokal-Schlappe zum Jahresende. Auch wenn diese Niederlage nicht zu hoch bewertet werden darf, muss sie der Ansporn für ein noch fleißigeres und zielstrebigeres Auftreten sein, denn die Rückrunde in der Bezirksklasse wird schwer genug werden.

Im neuen Jahr darf man sich dann auf ein neues Gesicht innerhalb der Schuller-Truppe freuen, welches dazu beitragen wird die große Herausforderung zu meistern. Als junges und vielversprechendes Talent wechselt Felix Neuschwander (Jahrgang 1997) vom TSV Bönnigheim und wird sich künftig das Möglinger Trikot überstreifen. Er passt wieder einmal perfekt in das Anforderungsprofil und wird definitiv eine echte Verstärkung sein.