Wie schon ihre Mannschaftskameradin Lena Vogt wechselt Jasmina, Spitzname Mina, vom Nachbarn und Ligakonkurrent SG BBM Bietigheim 2 zum TV Möglingen. Mina hat das Handballspielen beim SKV Eglosheim angefangen und ist dann über Pflugfelden bei der Spvgg Bissingen gelandet, einem Stammverein der jetzigen SG BBM Bietigheim.

2013 erfolgte ein kurzer Ausflug zum TV Großbottwar in die 3. Liga. Aber bereits ein Jahr später kehrte sie nach Bietigheim zurück und ist dort schon lange eine feste Größe im Drittligakader. Sie ist, ebenfalls wie Lena, HVW Pokalsieger 2017, feierte aber auch schon in der A-Jugend die württembergische Meisterschaft, sowie den Aufstieg in die Württembergliga und die BWOL im Aktivenbereich.

Nach langer Vereinszugehörigkeit in Bietigheim suchte die Rückraumspielerin eine neue Aufgabe. Umso schöner, dass sie die bei uns in Möglingen gefunden hat. Auch die Tatsache, in einer 1. Mannschaft spielen zu können war für Mina mit ein Grund für den Wechsel. Dabei hat sie ihre Ziele bei uns klar definiert, “ich möchte mich persönlich in Mannschaft und in Verein so schnell wie möglich integrieren. Ich will gemeinsam mit meinem neuen Team schnellen, attraktiven und auch teamorientierten Handball spielen“.

Auch ihre neue Trainerin Kerstin Zimmermann freut sich über den Wechsel. “Ich kenne Mina jetzt schon lange aus diversen Duellen gegeneinander und weiß welche Qualität in ihr steckt. Ich freue mich sehr mit ihr zukünftig zusammen arbeiten zu dürfen“.

Herzlich willkommen Mina!