Nach dem deutlichen Sieg zum Saisonauftakt in Waiblingen starten unsere Drittligadamen am kommenden Sonntag auch in heimischer Halle in die Saison.

Der Gegner ist ein völlig unbekannter: Der Aufsteiger SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam, oder die Südpfalz-Tiger, wie sie sich selbst nennen. Die SG musste sich im ersten Spiel dem TSV Kandel mit 24:29 geschlagen geben. Der TV Möglingen kann also mit breiter Brust auftreten, sollte den Gegner aber auch nicht unterschätzen. Am Sonntag steht Kim Hagner wieder zur Verfügung, die in Waiblingen krankheitsbedingt passen musste. Dafür konnte Franziska Kirsch beruflich bedingt die gesamte Woche nicht trainieren. Rückraum-Ass Denise Geier konnte aber Mittwoch erkältungsbedingt nicht trainieren. Ein Einsatz am Sonntag ist daher fraglich. Um so mehr zahlt sich der große Kader der Möglingerinnen aus. Nach dem kurzfristigen Umzug von  Tanja Brunn nach Rotterdam konnte mit Sandra Staiger eine weitere Linkshänderin gewonnen werden. Kurz vor Rundenstart schloss sich eine alte Bekannte den Möglingerinnen an: Torhüterin Katharina Blum, die bereits bis zum Jahr 2010 das Möglinger Trikot trug, steht ab sofort wieder zwischen den Pfosten. Somit wurde aus dem Torhüter-Gespann Jana Brausch/Dominika Baranski nun wieder ein Trio. Herzlichen willkommen Kata!