Dominic Schaudt beerbt Patrice Payer

Nachdem der langjährige Möglinger Trainer Patrice Payer bereits im Januar den Verein darüber informiert hat, dass er in der neuen Saison auf der Suche nach einer neuen Herausforderung ist und den Verein daher verlassen wird, können die Vereinsverantwortlichen nun endlich Vollzug vermelden.

„Wir haben uns bewusst Zeit gelassen, um die richtige Entscheidung zu treffen. Ein Schnellschuss war nicht notwendig“, sagt Möglingens Abteilungsleiterin Stephanie Wrana. „Jetzt ist es dann aber doch auch Zeit geworden“, fügt sie schmunzeln hinzu. Der 48-jährige B-Lizenzinhaber ist kein Unbekannter in der Handballszene. Nachdem er bereits mit 26 Jahren die Handballschuhe verletzungsbedingt an den Nagel hängen musste, war er zunächst in seinem Heimatverein in Zuffenhausen tätig. Später hat er dann ein knappes Jahrzehnt die Männer des TV Mundelsheim u.a. auch in der Württembergliga trainiert. Seine letzte Station war der VfL Waiblingen, bei dem er in der Saison 2015/2016 für die 1. Männermannschaft zuständig war. „Dominic hat einen positiven Eindruck hinterlassen – sowohl menschlich aus auch sportlich scheint es zu passen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm“, sagt Stephanie Wrana.

Mit der Zusage des neuen Trainers können auch gleich eine Vielzahl an Vertragsverlängerungen bekannt gegeben werden. Neben den beiden Flügelflitzern Annika Wagner und Franziska Kirsch haben auch Rückraum-Ass Denise Geier, Franziska Ramirez und Cinja Wehe ihre Zusage für die nächste Saison gegeben. Ebenso bleiben Tanja Brunn und Anna Tonn weiterhin an Bord sowie Franziska Fischer und Kim Hagner. Torhüterin Dominika Baranski hatte schon vor längerer Zeit für die nächste Saison zugesagt. Den Verein verlassen werden hingegen Sina Klenk und Kapitän Francis Tief. „Für Sina war der Aufwand mittlerweile einfach zu groß. Sie wechselt nun die Arbeitsstelle und ist noch länger auf der Straße unterwegs. Daher hat sie sich entschlossen sportlich kürzer zu treten.“ Ihr Weg führt zu Württembergligist SG Schozach-Bottwartal, wie schon bereits im Januar der Weg von Anna Asmuth dorthin geführt hat. Francis Tief wird nach zehn Jahren in Möglingen ihre aktive Karriere beenden „auch wenn wir uns gerade alle den TV Möglingen ohne Francis noch nicht vorstellen können“ ergänzt Stephanie Wrana.

Ansonsten ist man weiterhin mit der Kaderzusammenstellung beschäftigt. Die Verpflichtung eines passenden Trainers war der Knackpunkt für Spielerinnen, die bereits in Möglingen sind und auch für Spielerinnen die evtl. nach Möglingen kommen möchten. Dennoch wollen sich die Verantwortlichen nicht verrückt machen lassen. „Wir werden in Ruhe gemeinsam mit Dominic Schaudt die Lage sondieren und eine schlagkräftige Truppe für die nächste Saison zusammenstellen“.