Gleich mit dem ersten Heimspiel des Jahres, und dem damit verbundenen Start in die Rückrunde, empfängt der TV Möglingen niemand geringeren als den Tabellenführer vom Bodensee – den SV Allensbach.

„Dass gleich ein Kracher ins Haus steht sehen wir positiv und können damit sehr gut leben“, so ein zuversichtlicher Trainer Payer. “So sind wir gleich im ersten Spiel mächtig gefordert und müssen an unsere Grenzen gehen. Aber meine Mannschaft hat gut trainiert und brennt endlich ins Spielgeschehen eingreifen zu dürfen!“

Einziger Nachteil: die Gäste aus Allensbach absolvierten bereits vergangenes Wochenende ihr erstes Spiel, für den TV Möglingen ist es durch die Spielverlegung von Korb das erste Spiel im neuen Jahr.

Kurze Rückblende: Am 24.9.16 gelang dem TV Möglingen mit einem 24:21-Sieg in Allensbach ein kleines Ausrufezeichen. Man schaffte es nicht nur die beste Offensive der Liga bei 21 Toren zu halten, sondern brachte dem SV Allensbach bis heute auch die einzige Heimniederlage bei.

Darauf ausruhen will man sich in Möglingen aber nicht: “Das war natürlich eine starke Vorstellung von uns, aber es waren auch nur zwei Punkte wie in allen anderen Spielen auch“ Schätzt Patrice Payer die Situation realistisch ein.  Der Klassenprimus wird sicherlich hoch motiviert in die Partie gehen und versuchen die Hinspielniederlage wett zu machen. Der TV Möglingen, der sich seit 2. Januar wieder im Mannschaftstraining befindet will dagegen halten und hofft auf alle Spielerinnen zurückgreifen zu können. „Die Grippe hat auch bei uns zugeschlagen. Letzte Woche mussten immer wieder Spielerinnen das Training absagen.“. Franziska Fischer laborierte sogar an einer Angina und hat zudem Probleme mit dem Sprunggelenk. Denise Geier hingegen plagt sich seit dem Vorbereitungsturnier in Schwieberdingen mit Knieproblemen herum. Nicht mehr zur Verfügung steht hingegen Helena Georgoudis, die bisher weiterhin mit der Mannschaft trainiert hat. Sie unterstützt ihren Heimatverein SV Kornwestheim im Kampf um den Klassenerhalt. „Auch wenn wir personell einige Probleme hatten, werden wir den Allensbacherinnen alles entgegen stellen, was wir haben, um die beiden Punkte in Möglingen zu behalten.“
Denise Geier ergänzt den Trainer: "Wir wollen gegen Allensbach unsere eigenen Erwartungen erfüllen und unser Punktekonto weiter ausbauen. Für uns geht es nochmal um alles. Unser klares Ziel ist es die Rückrunde mit einem guten Start zu beginnen, dafür und für unsere Fans werden wir uns zerreißen. Ich hoffe auf eine tolle Stimmung und eine volle Halle, dann bekommen wir das hin - da bin ich sicher!"

Anpfiff am Sonntag,22.01.17. ist um 16:30 Uhr in der Stadionhalle in Möglingen.