Foto: Andreas Werner
 
TV Möglingen – SG BBM Bietigheim 32:27
Vor ansehnlicher Kulisse kam es im letzten Heimspiel für die Möglinger Drittligahandballerinnen im Jahr 2016 zum nächsten Derby. Zu Gast war die Bundesligareserve der SG BBM Bietigheim. Nicht erst seit dem Sieg der Enztälerinnen am vergangenen Wochenende gegen den VfL Waiblingen waren die Gastgeberinnen vor dem mit einigen Jugendnationalspielerinnen gespickten Team gewarnt. Daher war die Mannschaft von Trainer Patrice Payer auch von Beginn an hellwach. Besonders Denise Geier hatte einen Sahnetag erwischt und netzte innerhalb wenigen Minuten gleich dreimal ein. Gästetrainerin Annamaria Ilyes sah sich gezwungen bereits nach sechs Minuten eine Auszeit zu nehmen. Und sie schien die richtigen Worte und das richtige taktische Mittel gefunden zu haben. Die Gäste agierten nun mit zwei Kreisläuferinnen, was Möglingen zusehends Probleme bereitete. Beim Stand von 9:8 nahm dann Patrice Payer seine Auszeit. Doch Bietigheim ließ sich nicht abschütteln. In der 20. Minute gingen die Gäste erstmals mit 9:10 in Führung. Es sollte aber die letzte Führung gewesen sein. Der TVM zog das Tempo wieder an. Die Abwehr agierte deutlich aggressiver und die erste und zweite Welle wurde oftmals erfolgreich abgeschlossen. Allein vier Tore wurden in dieser Phase über die Außenbahnen erzielt. Zur Halbzeit hatte der TVM die Partie wieder im Griff. Man führte mit 17:13.

Im zweiten Durchgang hatte man das Zusammenspiel mit dem Kreisläufer der Bietigheimerinnen deutlich besser im Griff. Ein 6:1-Lauf führte dazu, dass Bietigheim wieder früh die Auszeit nehmen musste. Immer wieder war es die Achse Franziska Ramirez und Denise Geier die erfolgreich war. Auch das Zusammenspiel mit Kreisläuferin Cinja Wehe funktionierte gut. In der 49. Minute führte Möglingen erstmals mit zehn Toren (30:20). Anstatt die Partie aber souverän zu Ende zu spielen schaltete man einen Gang zurück. Die Abwehr arbeitete nicht konsequent genug, im Angriff verschenkte man leichtfertig den Ball. Drei Minuten vor Spielende hatte die SG auf 30:26 verkürzt. Am Ende brachte der TVM das Spiel über die Zeit und gewann verdient mit 32:27. Der Plan sich mit einem Heimsieg vom Publikum in Möglingen zu verabschieden ging auf. Der TV Möglingen ist wieder zurück in der Erfolgsspur. Nächste Woche folgt noch die schwere Auswärtshürde in Birkenau.
Es spielten: Baranski und Brausch im Tor; Geier (9), Ramirez (6/5), Hagner (6), Wagner (5), Wehe (3), Klenk (2), Brunn (1), F. Fischer, Kirsch, Tonn, Klein und Tief.


Bilder vom Spiel gibt es hier: klick