Am gestrigen Sonntag trat die gemischte D-Jugend des TV Möglingen zum bereits dritten Spieltag im Januar in Großsachsenheim an. Gleich im ersten Spiel kam es gegen den TSV Bönnigheim zum Aufeinandertreffen der beiden Spitzenreiter und bis dahin ungeschlagenen Teams der Staffel.

Die Nervosität war den Möglingern von Beginn an anzumerken. Die ersten 15 Minuten waren geprägt von einigen technischen Fehlern, Unsicherheiten im Abschluss und Unkonzentriertheit in der Abwehr. Zur Halbzeit leuchtete deshalb ein 4:11 Rückstand auf der Anzeigetafel. Doch nach der Halbzeitpause sahen die vielen mitgereisten Fans eine völlig andere Mannschaft. Trotz des Rückstandes kämpfte das Team des TVM beherzt weiter. Die Abwehrreihe arbeitete nun geschlossen zusammen. Jakob Münst im Tor konnte einige Bälle entschärfen und besonders Stefan Wittauer setzte nun wichtige Akzente im Angriffsspiel. Leider konnte der Rückstand von 7 Toren trotz allen Kampfes nicht mehr aufgeholt werden. Das Spiel entschied der TSV Bönnigheim verdient mit 11:18 für sich. Eine anschließende Spielanalyse mit Trainerin und Mannschaft zeigte jedoch auf: Trotz Niederlage spielte der TVM in der 2. Halbzeit unentschieden und gab sich zu keinem Zeitpunkt des Spiels auf. Wenn die Mannschaft es zukünftig schafft, diese Leistung über die gesamte Spieldauer abzurufen, werden Spieler und Zuschauer noch tolle Auftritte dieser engagierten Truppe zu sehen bekommen.

Im zweiten Spiel des Tages musste sich der TV Möglingen mit dem HC Metter-Enz 3 messen. Nach einer sehr guten Anfangsphase, die dem TVM eine 4:1 Führung bescherte, schlich sich in der Abwehr hin und wieder der Schlendrian ein und man kassierte unnötige Tore. Zudem vergab der TVM in diesem Spiel insgesamt sage und schreibe sechs 7-Meter Strafwürfe. Ab dem Ausgleich zum 4:4 war es dann ein Spiel auf Augenhöhe, das für die Zuschauer kaum spannender hätte sein konnte. Immer wieder glänzte die Mannschaft mit tollen Aktionen und guten Abschlüssen. Insbesondere Linkshänderin Anna Wittauer hatte mit ihren 6 Treffern einen großen Anteil am finalen 10:10 Unentschieden. Doch der HC Metter-Enz 3 ließ sich nicht abschütteln. Kurz vor Ende der Partie führte das gegnerische Team sogar 9:10. Noch ganz knapp vor Ablauf der regulären Spielzeit und mit Ertönen der Sirene netzte Jana Bökle von der Linksaußen Position für ihre Reihen ein und sicherte dem TV Möglingen ein absolut verdientes Remis.

Wir danken auch diesmal wieder allen mitgereisten Fans für die tolle und lautstarke Unterstützung!

Für den TV Möglingen spielten: Jakob Münst (Tor), Stefan und Anna Wittauer, Felix Reichardt, Benjamin Noll, Jordan Wiesner, Sarah Lieb, Vincent Kronmüller, Jana Bökle, Julian Weiß, Eric und Nico Deibler

Vorschau: Der nächste Spieltag findet am 24. Februar in der Felsenberghalle in Schwieberdingen statt. Hier trifft die Mannschaft des TV Möglingen dann auf die Teams aus Wiernsheim (14:20 Uhr) und Tamm (16:20 Uhr).