Mit voller Kapelle ging es am vergangenen Sonntag nach Illingen. Bereits um 09:45 Uhr war Treffpunkt an der Möglinger Stadionhalle und wir konnten wirklich mit Sage und Schreibe 14 Spielerinnen und Spieler zum Spieltag antreten.
In der ersten Partie gegen den TV Tamm entwickelte sich von Beginn an ein enges Spiel. Die Möglinger ließen sich auch durch einen Rückstand nicht ins Boxhorn jagen. Besonders Linkshänderin Anna Wittauer und Wirbelwind Felix Reichardt die ihre Farben im Spiel hielten. Am Ende konnte man sich dann mit 11:15 verdient gegen die Tammer durchsetzen, auch wenn die im Schnitt mindestens einen Kopf größer als die Möglinger waren.
Der TSV Weissach konnte wie schon in der Vorwoche leider nicht vollzählig antreten. Mit lediglich fünf Feldspielern reisten die Weissacher nach Illingen. Für den TV Möglingen zählte natürlich das Gebot der sportlichen Fairness und das Team trat auch mit einem Spieler weniger an. Dies sollte allerdings kein Hindernis für die Möglinger darstellen. Schnell führte man deutlich gegen die Weissacher Rumpftruppe. Die Breite Bank konnte voll genutzt werden - jede Spielerin und jeder Spieler bekam seine Einsatzzeiten. Am Ende gewann man mit 11:7 und steht weiterhin punktgleich mit dem TSV Bönnigheim mit 20:0 Punkten auf Tabellenplatz 1.
Bereits nächste Woche kommt es in Grßsachsenheim zum Showdown gegen den TSV Bönnigheim. Dann wird man sehen, wer den Platz an der Sonne verteidigen kann. Wenn so viele Eltern und Fans mit nach Großsachsenheim kommen wie in Illingen waren hat der TV Möglingen auf jeden Fall eine super Unterstützung.
Vielen Dank für alle Mitgereisten !
Für den TV Möglingen spielten:
Jakob Münst (Tor), Stefan und Anna Wittauer, Felix Reichardt, Benni Noll, Esther Wagner, Jana Bökle, Sarah Lieb, Eric und Nico Deibler, Alessandro Ciccione, Julian Weiß, Alexia Kaiser und Vinzent Kronmüller.
Vorschau:
Am kommenden Sonntag findet der Spieltag in Großsachsenheim statt. Um 13:20 Uhr trifft man auf den direkten Konkurrenten TSV Bönnigheim, um 15:20 Uhr wartet die HC Metter-Enz 3. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützung.