Bildergebnis für grundschulaktionstag

Am Dienstag, den 5. Dezember fand in ganz Baden-Württemberg der Grundschulaktionstag der drei Handballverbände aus Baden, Südbaden und Württemberg statt. In der Möglinger Sonnenbrunnenhalle trafen sich rund 115 Grundschüler aus der Löscherschule und der Hanfbachschule um ihr Ballgeschick zu üben und zu demonstrieren.

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Handballabteilung des TV Möglingen und einem Aufwärmlauf unter Führung von Daniel Koller und Steffi Krocz, verteilten sich die Kinder mit Laufkarten gewappnet an sechs Stationen. Z. B. beim Slalomprellen, Zielwerfen, aber auch beim Jonglieren und Balancieren über eine Bank konnten die Kinder zeigen wie toll sie schon mit dem Ball umgehen können. Auch Kraft und Ausdauer waren im Parcours gefordert. Sie haben es mit Bravour, Willenskraft und großer Begeisterung absolviert und alle erhielten hierfür ihr Spielabzeichen!

Nach einer kurzen Pause wurden die Kinder in Mannschaften aufgeteilt und in die altersgerechten Spielformen „Turmball“ und „Aufsetzerhandball“, sowie dem Ballspiel „Sautreiben“ eingeführt. Sie bestritten die Partien voller Begeisterung und Ernsthaftigkeit. Lautes Jubeln, Anfeuern und Klatschen waren wie im „echten Handballspiel“ zu hören! Zur Belohnung für einen gelungenen Handball Vormittag bekamen alle Schüler ihr AOK Sportabzeichen, ein kindgerechtes Regelheft und eine Urkunde. Die Klasse 2b der Löscherschule ergatterte sich für die Lösung der Schätzfrage einen Preis, den unsere Spielerin Franziska Kirsch überreichte.

Die Handballabteilung des TV Möglingen bedankt sich bei der Löscher- und bei der Hanfbachschule für die Bereitschaft, den Grundschulaktionstag gemeinsam durchzuführen und hofft möglichst viele Schüler mit dem Handball Fieber angesteckt zu haben.  Ein großer Dank geht zudem an die Organisatorin Laurence Petit und ihre Helfer Cristiano Cistola, Kathrin Häfele, Paul Harsch, Alexander Hehr, Franziska Kirsch, Daniel Koller, Annette Kosak, Steffi Krocz (FSJ TVM), Reinhard Marjan, Walter Reichert, Rudi Wintterle und an unseren Hausmeister Thomas Ziemann.