Eine Woche vor dem Saisonauftakt der erwachsenen Handballerinnen und Handballer findet das traditionelle Möglinger Jugendturnier um den Kreissparkassen-Cup statt. Am 10. und 11. September nutzen wieder viele Mannschaften das Möglinger Turnier, um sich den letzten Feinschliff für die anstehende Saison 16/17 zu holen.

Nachdem im letzten Jahr die Sonnenbrunnenhalle wegen der Generalsanierung nicht zur Verfügung stand, konnte nicht für alle Altersklassen ein Turnier angeboten werden. "Die Älteren schauten ein Jahr in die Röhre. Wir hatten große Angst, dass dann im Jahr 2016 lieber ein anderes Turnier besuchen", sagt Abteilungsleiterin Stephanie Wrana. Die Angst war teilweise auch berechtigt. "Wir haben einen extremen Zulauf bei den jüngeren Teams. So nehmen z.B. gleich 12 Mannschaften am Turnier der männlichen D-Jugend teil", sagt Spieltechniker Armin Wintterle. "Dafür konnten wir in der weiblichen B-Jugend mangels Masse kein Turnier anbieten.".
In diesem Jahr sah es am Anfang sehr schlecht mit Anmeldungen aus" erzählt Stefan Knapp, der alle Anmeldungen entgegen nimmt. Zum Meldeschluss waren es dann aber doch wieder 60 Mannschaften. Die Luft die nun im Spielplan ist wird von den Minis genutzt, die am Sonntag erstmals ein Einlagespiel absolvieren.
Der Spielplan steht, für die Einteilung der ehrenamtlichen Helfer an der Bewirtschaftungstheke und am Zeitnehmertisch ist Sascha Daferner verantwortlich. Bei den Schiedsrichtern zeichnet Tobias Ruder verantwortlich, der in diesem Jahr allerdings bei weitem nicht so viele zu besetzen hatte. Der Handballbezirk Enz-Murr führt die praktische Prüfung seiner Kinderhandballspielleiter-Ausbildung in Möglingen durch. Somit werden alle Spiele der E- und D-Jugend von den Teilnehmern geleitet. 
Der Spielbetrieb startet am Samstag und Sonntag jeweils um 09:30 Uhr.